Springe zum Inhalt

U18 Basketball-Hirsche erfolgreich in die Saison 2015/2016 gestartet

logo_basketballAm Sonntag, den 11.10.2015 absolvierten die U18 Basketballer des TB Sigmaringen mit ihrem Trainer Luca Reimers ihre ersten beiden Spiele der Saison 2015/16. Sie mussten sich in Singen am Hohentwiel gegen HC Salem und ESV Südstern Singen beweisen.

Im ersten Spiel gegen den HC Salem konnten die Hirsche bereits überzeugen. Mit einem 48:16 Erfolg wies man die Internatsschüler deutlich in ihre Schranken. Von Beginn an spielten die Akteure des TB Sigmaringen mit viel Tempo,Teamgeist und Spielwitz. Der Trainingsfleiß hatte sich ausgezahlt!

Die Punkte für Sigmaringen erzielten: Michael Cierotzki (21), Furkan Yücel (8), Tim Sedlaczek (7), Luka Siric (6), Volkan Ates (2), Pascal Gauggel (2), Richard Müller (2)

Im zweiten Spiel ließen die Spieler von Trainer Luca Reimers ebenfalls keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen will. Das Spieltempo wurde wieder von an Anfang an hoch gehalten. Mit vielen Steels verhinderten die Spieler des TB einen Spiel-fluss des Gegners und überrannten diesen förmlich. Mit dem bisher höchsten Punktgewinn von 29:70 verabschiedeten sich die Hirsche von ihren mitgereisten Zuschauern und sehen euphorisch ihren nächsten Spielen entgegen.

Die Punkte für Sigmaringen erzielten: Michael Cierotzki (19), Richard Müller (16), Tim Sedlaczek (13), Luka Siric (8), Ahmed Coban (4), Furkan Yücel (4), Volkan Ates (2), Simeon Bohner (2), Francesco Nunziato (2)

Ein Sieg und eine Niederlage steht für das Herrenteam der Basketballer des TB Sigmaringen nach zwei Spieltagen zu buche. Nach dem knappen Heimsieg zum Auftakt gegen Donaueschingen musste sich das Team von Spielertrainer Daniel Iyen am vergang-enen Sonntag mit 55:54 in Konstanz geschlagen geben. Beim Halbzeitstand von 31:18 für den TV Konstanz sah alles nach einer deutlichen Niederlage aus. Die Sigmaringer fanden eigentlich sehr gut in ihr Spiel. Gegen die Konstanzer Mann-Verteidigung vergab der TB aber immer wieder freie Würfe unter dem Korb. Im Gegenzug ließ man die Konstanzer oft zu einfachen Punkten kommen. Zum fehlenden Wurfglück kam dann auch noch Ver-letzungspech dazu, als Flügelspieler Christof Gröner nach einem Foul angeschlagen aus-gewechselt werden musste. Die Halbzeitansprache von Spielertrainer Iyen zeigte aber ihre Wirkung. Nach der Pause war es vor allem Centerspieler Simon Werkmann, der sein Team zum Ende des dritten Viertels wieder auf drei Punkte heran brachte. Wie schon beim Auftaktsieg gegen Donaueschingen viel die Entscheidung in den Schlusssekunden. Fünf Sekunden vor Ende und mit einem Punkt Rückstand, kam Flügelspieler Leon Viergutz aus der Halbdistanz frei zum Wurf, doch wie schon in der ersten Halbzeit blieb dem TB das Glück verwehrt und der Wurf verfehlten knapp sein Ziel. Trainer Iyen: „Wir haben gut gekämpft und alles gegeben um aus dem Rückstand das Beste zu machen. Doch leider war das Glück heute nicht auf unserer Seite.“

Am 17. Oktober findet bereits das nächste Heimspiel in der Sporthalle des Hohenzollern-gymnasium statt. Ab 12.00 Uhr empfangen die Spieler der U14 die Mannschaften aus Biberach, Ehingen und Illertal und um 18.00 Uhr spielt dann das Herrenteam gegen die Gäste aus Weingarten. Alle Sigmaringer BürgerInnen und Basketballbegeisterte sind herzlich zum Zuschauen eingeladen um die Teams des Turnerbunds zu unterstützen.